Die Sopro Bauchemie wurde beim Bauking Azubi-Camp 2017 als bester Industriepartner ausgezeichnet. Zu diesem Ergebnis kamen die Auszubildenden, die im Juni dieses Jahres an der fünftägigen Schulungsveranstaltung in Rendsburg teilgenommen hatten und dabei erstmals die verschiedenen Industrie-Workshops bewerten konnten.

Das von der Bauking AG, einem der marktführenden Unternehmen im Baustoffhandel veranstaltete Azubi-Camp fand in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt. 46 angehende Groß- und Außenhandelskaufleute im zweiten Lehrjahr konnten sich dabei in der ACO-Akademie in Rendsburg an den verschiedenen Trainingsstationen der teilnehmenden Industriepartner durch eigenes Arbeiten mit verschiedenen Baustoffen praxisnahes Wissen erwerben. Für Angelika Netten, die Ausbildungsbeauftragte von Bauking und Personaldirektor Marc-Oliver Windbacher ist das Azubi-Camp weit mehr als nur eine Qualifizierungsmaßnahme; denn „die Verbindung von Praxis-Workshops, teambildenden und unternehmensspezifischen Maßnahmen machen das Azubi-Camp zu einem nachhaltigen Erlebnis“. Erstmals durften die Auszubildenden in diesem Jahr die insgesamt 17 Industrie-Workshops bewerten und zwar nach den Kriterien interessante und kurzweilige Gestaltung, gute Verständlichkeit, witzige Performance sowie insbesondere der Nutzen für das Verkaufsgespräch. Als Sieger aus dieser Bewertung ging die Sopro Bauchemie hervor, die hierfür beim Gala-Abend, einem der Höhepunkte des Rahmenprogramms, geehrt wurde. Bei der Sopro Bauchemie ist man stolz auf diese Auszeichnung und sieht darin eine Bestätigung ihrer seit Jahren konsequent ausgebauten Aus- und Weiterbildungs-Aktivitäten.

Bei dem von der Sopro Bauchemie angebotenen Workshop ging es um die Kernkompetenz des Unternehmens, nämlich die fachgerechte Verlegung von Fliesen und Naturstein. In mehreren Gruppen mit jeweils 10 Teilnehmern zeigten die Fliesenlegermeister Alexander Smala und Harald Wolf, beides erfahrene Sopro-Anwendungstechniker, alles rund um die Fliesenverlegung - von der Untergrundvorbereitung über Verlegung bis hin zur Verfugung. Ein „Powerseminar“, das allerdings nicht allzu „schulmeisterlich“ daher kam, sondern mehr durch einen lockeren und mitunter auch spaßigen Dialog zwischen den Sopro-Experten und den Azubis geprägt war. Dazu kam eine abwechslungsreiche Kombination aus theoretischen Ausführungen und praktischen Erfahrungen, die die Azubis beim selbst „Handanlegen“ machen konnten. Dabei zeigte man sich bei Sopro auch ganz auf der Höhe der Zeit: denn während es in den vergangenen Jahren noch 15 x 15 cm Fliesen waren, die man gemeinsam verlegte, standen diesmal aktuelle 1,50 x 1,50 m Großformate im Fokus des Workshops. Sogar das Schneiden einer 1 x 3 m großen Fliese stand auf dem Programm. „Anfassen, Fühlen, Begreifen“ - so lautete das Motto, stets mit dem Ziel, den Azubis zu zeigen, was es mit den Produkten. die sie künftig verkaufen, so auf sich hat. Aber auch all jenen, die später in anderen Produktbereichen unterwegs sind, konnte man dabei einen nützlichen „Blick über den Tellerand“ mitgeben. Für Alexander Smala war das Bauking Azubi-Camp einmal mehr „eine tolle Sache“, und dies nicht nur, weil Sopro zum besten Industriepartner gewählt wurde, sondern weil hier „die Auszubildenden wichtige Dinge für eine erfolgreiche Zukunft vermittelt bekommen“. Und natürlich hofft er, viele der heutigen Azubis auch später noch bei dem einen oder anderen Seminar im Rahmen der Sopro ProfiAkademie begrüßen zu können.