Die Sopro Bauchemie GmbH präsentierte auf der Fachmesse EPF 2017 in Feuchtwangen eine Vielzahl zeitgemäßer Problemlösungen für das Fachhandwerk - darunter vor allem Schnellestriche, mit denen Planer und Verarbeiter auch enge Terminbaustellen sicher in den Griff bekommen. Wie sich Böden mit modernen Fließestrichen auch optisch interessant gestalten lassen, dies zeigten die mehrmals täglich am Stand der Sopro Bauchemie durchgeführten „Live-Vorführungen“.

Zum elften Mal traf sich an der Bayerischen BauAkademie in Feuchtwangen das bodenlegende Handwerk zur EPF 2017 - mit einer weiterhin positiven Besucherresonanz. Die einstige „Estrichmesse“ hat es damit zu einer modernen Veranstaltung von internationalem Rang geschafft, die alle Belange der handwerklichen Ausführung abdeckt. Mit zahlreichen Vorträgen über den Stand der Technik und zu wichtigen technischen Innovationen - darunter auch ein Vortag von Mario Sommer, dem Leiter Anwendungstechnik und Objektberatung bei der Sopro Bauchemie zum Thema „Langzeitverhalten von Estrichen in der Kombination mit starren Oberbelägen“ - bot auch das Rahmenprogramm der EPF den Messegästen wesentliche Impulse zur Information und Diskussion „rund um den Boden“.

Für die Sopro Bauchemie mit ihrer Vielzahl an zeitgemäßen Problemlösungen für das Fachhandwerk - darunter moderne Schnellestriche - hat die EPF daher einen festen Platz im Terminkalender. Von den Messebesuchern besonders geschätzt wurden vor allem die mehrmals täglich am Stand der Sopro Bauchemie durchgeführten „Live-Vorführungen“. Im Fokus dieser praktischen Demonstrationen stand in diesem Jahr der Sopro Rapidur® FließEstrich, eine verarbeitungsfertige Trockenfertigmischung zur Herstellung schnell erhärtender und bereits nach einem Tag mit Fliesen belegbaren Zementestrichen in Schichtdicken von 20 bis 70 mm. Da er absolut schwindfrei erhärtet, ist er als Verbundestrich, als Estrich auf Trennlage, und auch schwimmend auf Dämmung einsetzbar. Der Sopro Rapidur® FließEstrich verfügt über gute Verarbeitungseigenschaften, ist ca. 60 Minuten verarbeitbar, pumpfähig und sorgt so für einen effizienten Einsatz auch auf Großbaustellen. Er ist selbstnivellierend, so dass eine stehende Verarbeitung möglich ist und kein Abziehen der Fläche notwendig wird. Die dadurch erreichte planebene Oberfläche ist optimal für die nachfolgende Verlegung von Großformaten. Der Sopro Rapidur® FließEstrich eignet sich aber nicht nur besonders für zeitsparende Estricharbeiten, sondern ermöglicht darüber hinaus auch eine ganz individuelle Bodengestaltung. Insbesondere durch ein abschließendes Schleifen - wie in Feuchtwangen von dem Sopro Systempartner HTC Floor Systems GmbH eindrücklich demonstriert - lassen sich terrazzoartige, aber auch hochglänzende Oberflächen erzielen, so dass der Boden direkt genutzt werden kann. Gleiches gilt für den Sopro ambiento® floor DesignFließSpachtel. Auch diese dekorative, zementäre, selbstnivellierende und schnell erhärtende Designfließspachtelmasse dient zur Herstellung von direkt nutzbaren Bodenflächen und ermöglicht - wie ebenfalls in Feuchtwangen gezeigt - individuelle und sehr strapazierfähige Unikatböden. Insgesamt fiel die Bilanz der Sopro Bauchemie am Ende der Feuchtwanger Tage durchweg positiv aus, sowohl was das Interesse der Fachbesucher, als auch die Qualität der Messekontakte betraf.