Produktdatenblätter

Informationsmaterial

Produktbeschreibung

Einkomponentiger, schnell erhärtender, zementärer, hoch flexibler Dünnbettmörtel, C2 FT S2 nach DIN EN 12004, für die besonders sichere Verlegung von großformatigem Feinsteinzeug-, Beton- und Naturwerksteinplatten. Auf jungen, unbeheizten Zementestrichen (Fliesen und Platten mit Kantenlänge ≤ 60 cm)1), auf Wand- und Fußbodenheizungen sowie Hohlböden und Trockenestrichen durch spannungsabbauende Wirkung der Mörtelmatrix. Mit trittschalldämmender Wirkung. Besonders zur schnellen Verarbeitung im Renovierungsbau. Sehr gute Verarbeitungseigenschaften und Standfestigkeit. Aufgrund der hohen kristallinen Wasserbindung auch für dünnschichtige, keramische MEGA-Formate ≥ 3 m². Geeignet als Spezialkleber auf einer Vielzahl von verformungsfähigen Untergründen1).

  • Innen, Wand und Boden
  • C2: Haftfestigkeit ≥ 1,0 N/mm2
  • F: frühe Haftfestigkeit ≥ 0,5 N/mm2 nach 6 Stunden
  • T: hohe Standfestigkeit durch Faserverstärkung
  • S2: Biegeweg 5 mm
  • Hervorragend auch für Mega-Formate ≥ 3m2
  • Extrem ergiebig: ca. 30 % höhere Reichweite2)
  • Spannungsentkoppelnde Wirkung
  • Besonders empfehlenswert zur Verklebung von Sopro DämmPlatten und der Sopro Trittschall- und EntkopplungsBahn
  • Verarbeitungszeit: ca. 30 Minuten
  • Begeh- und verfugbar: nach ca. 3 Stunden
  • Hoch flexibel
  • Chromatarm gem. Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Anhang XVII

1) Bitte anwendungstechnische Beratung einholen.

2) Im Vergleich zu herkömmlichen Sopro Dünnbettmörteln.

Lieferformen & Bestellnummern

Best.-Nr. Lieferform Gebinde pro Palette Palettengewicht
679-15 Sack 15 kg mit Tragegriff 50 750 kg

Prüfzeugnisse

  • DIN EN 12004: C2 FT S2
  • PG-AIV-F: Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) für Abdichtungssysteme im Verbund mit Fliesen- und Plattenbelägen für Bauwerksabdichtungen im Kombination mit DSF 523, TDS 823, FDF 525/527 und weiteren Sopro-Komponenten

Verbrauchsrechner

Hinweis: Alle hier errechneten Verbrauchswerte sind Ca.-Werte und sind abhängig vom Neigungswinkel der Zahnkelle sowie von der Art und Ebenflächigkeit des Untergrundes.

ca. 0,9 kg/m² je mm Schichtdicke

Technik Hotline