Produktdatenblätter

Produktbeschreibung

Zementärer Flexkleber, C2 TE S1 nach DIN EN 12004, mit hoher Ergiebigkeit und besten Verarbeitungseigenschaften, zum Ansetzen und Verlegen von keramischen Fliesen und Platten, auch im Unterwasserbereich, z. B. in Schwimmbecken und Brauchwasserzisternen. Geeignet auf Wand- und Fußbodenheizungen und Verbundabdichtungen sowie für Feinsteinzeug.

  • Innen und außen
  • C2: Haftfestigkeit ≥ 1,0 N/mm2
  • T: hohe Standfestigkeit durch Faserverstärkung
  • E: lange klebeoffene Zeit ≥ 30 Minuten
  • S1: Biegeweg ≥ 2,5 mm
  • Flexibel
  • Chromatarm gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, Anhang XVII
  • DGNB: Höchste Qualitätsstufe 4, Zeile 81)
1) Gemäß DGNB-Kriterium „ENV1.2 Risiken fur die lokale Umwelt" (Version 2015).

Lieferformen & Bestellnummern

Best.-Nr. Lieferform Gebinde pro Palette Palettengewicht
450-21 Sack 25 kg 40 1.000 kg
450-05 Beutel 5 kg 200 1.000 kg

Prüfzeugnisse

Technische Universität München:

  • DIN EN 12004: C2 TE S1
  • Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) gemäß PG-AIV-F im Verbundsystem mit Sopro FDF 525/527, Sopro DSF 423, Sopro DSF 523, Sopro DSF 623, Sopro TDS 823, Sopro GD 749 und weiteren Sopro-Komponenten
  • Prüfbericht: Sopro FF 450 in Verbindung mit Sopro DSF 423, Sopro DSF 523, Sopro DSF 623, Sopro TDS 823 und Sopro GD 749 erfüllt die Anforderungen gemäß DIN EN 14891, auch die der Haftfestigkeiten nach Chlorwasserlagerung


SFV e.V. Großburgwedel:

  • Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) gemäß PG-AIV-B als Systemprüfung für bahnenförmige Abdichtungsstoffe im Verbund mit Fliesen und Platten in Kombination mit Sopro AEB 640, Sopro AEB 641, Sopro AEB 642/643, Sopro AEB 644/645, Sopro AEB 112/129–133, Sopro DWF 089 und Sopro FF 450 als Fliesenkleber sowie in Verbindung mit Sopro RMK 818, Sopro MKS 819 oder Sopro TDS 823 als Kleb- und Abdichtungsstoff für den Überlappungsbereich


Kiwa MPA GmbH:

  • Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) gemäß PG-AIV im Verbund mit Sopro PU-FlächenDicht Wand/Boden PU-FD 570/571


Lizenz:

  • EMICODE gemäß GEV: EC1PLUS R sehr emissionsarmPLUS

Verbrauchsrechner

Hinweis: Alle hier errechneten Verbrauchswerte sind Ca.-Werte und sind abhängig vom Neigungswinkel der Zahnkelle sowie von der Art und Ebenflächigkeit des Untergrundes.

ca. 1,1 kg/m² pro mm Schichtdicke.
Siehe auch "Verbrauchstabelle Fliesen- und Natursteinkleber"

Referenzobjekte