Produktdatenblätter

Informationsmaterial

Produktbeschreibung

Lösemittelfreies, weißpigmentiertes, zweikomponentiges Polyurethan-Flüssigharz zur Herstellung von Verbundabdichtungen unter keramischen Belägen. Als standfeste Konsistenz für Wandbereiche (PU-FD 570) und selbstverlaufende Konsistenz für Bodenflächen (PU-FD 571). Für Anwendungen, die hohen Belastungen ausgesetzt sind, wie z. B. Schwimmbäder, Großküchen, gewerbliche und industrielle Bereiche, auf Balkonen und Terrassen.

  • Innen und außen, Wand und Boden
  • Abdichtung von Balkonen, Loggien und Laubengängen gemäß DIN 18 531 Teil 5 (entspricht Beanspruchungsklasse B0 gemäß ZDB Merkblatt)
  • Wassereinwirkungsklassen W0-I bis W3-I gemäß DIN 18534 auch bei chemischer Belastung (entspricht BK A,C und A0 gemäß Bauregelliste und ZDB Merkblatt)
  • Wassereinwirkungsklassen  W1-B und W2-B gemäß DIN 18535 (entspricht BK B gemäß Bauregelliste)
  • Wasser-, abwasser-, seewasserfest
  • Beständig gegen wässrige Säuren und Laugen, Salzlösungen, Chlor-, Kalk- und Thermalwasser
  • Rissüberbrückend
  • Kälteflexibel
  • Dauerbelastbar trocken bis +70°C, nass bis +40°C
  • Witterungs- und alterungsbeständig
  • Im System zugelassen für Anwendungen im Schiffbau

 

Beständigkeitstabelle in der Technischen Produktinformation beachten!

1) Bei Transport und Lagerung vor Frost schützen.

Lieferformen & Bestellnummern

Best.-Nr. Lieferform Gebinde pro Palette Palettengewicht
571-26 Eimer (Komponente A - Boden) 12 312 kg
571-04 Eimer (Komponente B - Boden) 12 48 kg
571-44 Eimer (Kombigebinde Boden) 28 280 kg
570-83 Eimer (Kombigebinde Wand) 42 210 kg

Prüfzeugnisse

Technische Universität München:

  • Allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (abP) gemäß PG-AIV in Kombination mit Sopro EPG 522, Sopro’s No.1 400, Sopro‘s No.1 404, Sopro VF HF 420 (nur Sopro PU-FD 571), Sopro DBE 500, Sopro FEP plus, Sopro FF 450 extra und weiteren Sopro-Komponenten
  • Geprüft gem. Merkblatt des ZDB „Hinweise für die Ausführung von Abdichtungen im Verbund mit Bekleidungen und Belägen aus Fliesen und Platten für den Innen- und Außenbereich“
  • Prüfbericht: Sopro PU-FD 570 Wand in Verbindung mit Sopro´s No.1 400, Sopro´s No.1 404, Sopro DBE 500, Sopro FEP und Sopro EPG 522 als Grundierung erfüllt die Anforderungen gemäß DIN EN 14 891, auch die der Haftfestigkeiten nach Chlorwasserlagerung und der Rissüberbrückung bei niedrigen Temperaturen (Prüfung bei -5 °C) 
  • Prüfbericht: Sopro PU-FD 571 Boden in Verbindung mit Sopro´s No.1 400, Sopro´s No.1 404, Sopro VF HF 420, Sopro DBE 500, Sopro FEP und Sopro EPG 522 als Grundierung erfüllt die Anforderungen gemäß DIN EN 14 891, auch die der Haftfestigkeiten nach Chlorwasserlagerung und der Rissüberbrückung bei niedrigen Temperaturen (Prüfung bei -5 °C) 


BG Verkehr:

  • Zulassung für den Schiffbau als Systemkomponente mit Sopro EPG 522, Sopro QS 507, Sopro QS 511, Sopro‘s No.1 400 und Sopro TFb: MED-Zulassungs- Nr. 118.316 (Wand) und 124.115 (Boden), USCG-Zulassungs-Nr. 164.112/ EC0736/118.316 (Wand) und 164.117/EC0736/124.115 (Boden)

Verbrauchsrechner

Hinweis: Alle hier errechneten Verbrauchswerte sind Ca.-Werte. Bitte beachten Sie, dass das Produkt in zwei Schichten aufgetragen werden muss.

Verarbeitungshinweise

Video: Maschinelles Aufbringen von Sopro PU-FlächenDicht und Sopro EPG 522 mit der Kolbenpumpe WagnerProSpray 3.39

Referenzobjekte