Sopro FlexFuge floor: Ein neuer, extra schlämmfähiger, hochfester und gleich-zeitig farbbrillanter Fugenmörtel

Mit der FlexFuge floor hat die Sopro Bauchemie zum Jahresbeginn 2016 ihr Profi-Sortiment um einen neuen, extra schlämmfähigen Fugenmörtel erweitert. Dank der innovativen Sopro OPZ®-Technologie sorgt er zusätzlich für kalkschleierfreie und farbbrillante Fugen – bei gleichzeitig hoher mechanischer Belastbarkeit und Abriebfestigkeit.

Bei der neuen Sopro FlexFuge floor handelt es sich um einen zementären, extra schlämmfähigen Fugenmörtel (CG2 WA nach DIN EN 13 888) zum Verfugen von Steinzeug, Feinsteinzeug, Beton- und Naturwerkstein sowie allen Arten von Mosaik am Boden in Fugenbreiten von 2 bis 8 mm - innen und außen. Die leichtgängige Verarbeitung der extra schlämmfähigen Sopro FlexFuge floor kann mit einem Gummischieber im Stehen erfolgen. Dies führt nicht nur zu einer extra hohen Flächenleistung. Das Aufbringen des Fugenmaterials im Schlämmverfahren eignet sich auch hervorragend für größere Bauvorhaben, bei denen eine rückenschonende Verarbeitung im Stehen gewünscht wird – wie beispielsweise in Bürokomplexen, Supermärkten oder Industriehallen. Wie schon bei den anderen zementären Sopro Fugenmörteln der neuen Generation sorgt auch bei der Sopro FlexFuge floor die innovative Sopro OPZ®-Technologie für eine kalkschleierfreie Fugenoberfläche und somit für eine gleichmäßige Farbbrillanz der Fugen. Zudem besteht die Möglichkeit, den Fugenmörtel mit Sopro Glitter in Gold oder Silber zu mischen, so dass ein individuell glitzerndes und optisch sehr ästhetisches Fugenbild entsteht.

Die Sopro FlexFuge floor ist dank hoher kristalliner Wasserbindung schnell erhärtend und bereits nach zwei Stunden begeh- und nach vier Stunden belastbar. Der Fugenmörtel eignet sich somit ideal für mittel- und großflächige Verfugungen am Boden, bei denen ein schneller Baufortschritt gefordert ist. Daneben zeichnet sich die neue Sopro FlexFuge floor durch eine hohe mechanische Belastbarkeit sowie hohe Kratz- und Abriebfestigkeit durch den Einsatz von Mikrodur®-Feinstzement aus. Zudem ist der Fugenmörtel beständig gegen Dampfstrahl- und Hochdruckreiniger.